Advent im Zwergenstüble Marienstraße

Am 01. Dezember 2015 startete unser Adventsprojekt im Zwergenstüble, das uns bis zu den Weihnachtsferien begleiten wird. Teil des Projekts ist es, den Kindern, den Weg den Maria und Josef nach Betlehem gehen bildlich darzustellen. Am Eingang vor dem Zwergenstüble sind Maria und Josef, sie ziehen jede Woche zu einer weiteren der vier Kerzen. Am 4. Advent erreichen sie den Stall in Betlehem.
Die Weihnachtsgeschichte wird gelesen, erzählt und nachgespielt. Dazu steht die Krippe mit ihren Figuren im Zimmer bereit. Auch in diesem Jahr besucht uns Pfarrer Wirsching und spielt die Weihnachtsgeschichte vor.
In der ersten Dezemberwoche wurde in den Gruppen fleißig mit den Eltern Plätzchen gebacken. Wir hatten große Freude am gemeinsamen Backen und ein Duft von Plätzchen strömte durchs ganze Haus.
Auch der Nikolaustag wurde im Zwergenstüble gefeiert. Wir hörten die Geschichte vom heiligen Nikolaus, sangen Nikolauslieder und stempelten mit Fingerfarbe den Nikolaus.
Mit dem diesjährigen Adventssingen bekommen die Eltern einen Einblick in das Adventsprojekt, dazu sind alle Familien herzlich eingeladen bei Tee und Plätzchen zu verweilen. Wir singen gemeinsam Lieder und hören die Klang- und Mitmachgeschichte „Dicke rote Kerzen“.
Während des Projekts schauen wir uns den Christbaum auf dem Marktplatz an. Wir lernen das Fingerspiel „Im Weihnachtsstall zu Bethlehem“ und singen die Lieder „Kling, Glöckchen klingelingeling und „Dicke rote Kerzen“. Wir schauen uns verschiedene Weihnachtsbücher an, bewegen uns zu dem Lied „Was tun wir so gern im Advent“ und tanzen mit Watte einen Schneeflockentanz“.
Auch im Kreativbereich ist einiges geboten: Mit Zweigen und Fingerfarbe malen, Salzteig herstellen außerdem werden Sterne, Tannenbäume, Kerzen und Baumkugeln gestaltet. An den Feinschmeckertagen pressen wir gemeinsam Saft. Im Portfolio halten wir das Projekt mit einem Foto von jedem Kind fest.
Zum Abschluss feiern wir in den Gruppen die Weihnachtsfeier.

Wir wünschen allen Kindern und Familien eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2016.

Zurück