Die Gitarre erklingt bei den Wichteln

Auch nach den Weihnachtsferien haben die Kinder nicht vergessen, dass Erzieherin Gwenn Gitarre spielen kann. Mit einem „Gitarre!“ wurde sie fröhlich aufgefordert, das Instrument zu holen. Gemeinsam weckten wir die Gitarre aus ihrem Winterschlaf. Als Gwenn sie mit dem Stimmgerät stimmte, achteten die Kinder darauf, dass das Gerät grün wurde, denn dann stimmte die Saite.

Nun durfte jedes Kind die Gitarre anschlagen. Manche taten dies leise, andere lauter. Sie lauschten gespannt, wie lange der Ton anhält.

Als sich die Kinder das erste Lied wünschten, rief eines der jüngsten Kinder „Torrad“. Also spielten und sangen wir gemeinsam „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“. Danach folgten noch „Wer will fleißige Handwerker sehen“, „Hänsel und Gretel“ und „Hänschen Klein“. Bei letzterem Lied spielten sogar zwei Kinder die Gitarre und Gwenn griff nur die Akkorde. Das hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht!

Zurück