Eine Herausforderung für uns alle

Auch für uns Fachkräfte sind die Herausforderungen dieser Zeit deutlich zu spüren.

Seit Wochen arbeiten wir von zu Hause aus. Wir bearbeiten pädagogische Themen, studieren Bücher, entwickeln Ideen und lassen unserer Kreativität freien Lauf.

Aber natürlich fehlen uns die persönlichen Kontakte zu den Kindern, den Eltern und Kolleginnen. Zum Glück gibt es ja Möglichkeiten, um den Kontakt auf anderen Wegen zu halten: Jede Woche schreiben wir an die Eltern und die Kinder eine E-Mail, mit kreativen Ideen und Vorschlägen für zu Hause. Eine Erzieherin hat Videos gedreht, in denen sie Lieder singt und so den Kindern bestimmt ein Lächeln ins Gesicht zaubert! Fleißig werden Bastelanleitungen entwickelt und als Anregung weitergeleitet – Knete selbst herstellen oder die „Durchrubbel“-Technik sind nur zwei Beispiele. Fingerspiele und Geschichten werden geteilt und von Grüßen aus den Gruppen umrahmt.

Eine ganz besondere Idee findet sich am Zaun unserer Kita. In einem Brief an die Kinder haben wir alle kleinen und großen Künstler gebeten, Bilder zu malen und sie an unseren Zaun zu hängen. Gegenseitig wollen wir uns eine Freude machen und allen zeigen:

WIR SIND NICHT ALLEIN! GEMEINSAM SIND WIR STARK! ALLES WIRD GUT!

Wir grüßen Sie herzlich, bleiben Sie gesund!

Ihr Zwergenstüble Flattichstraße-Team

Zurück