Flattichstraße

Projekt Insekten

In unserem Projekt haben wir Insekten beobachtet und einige sogar angefasst. Echte Raupen, die sich zu Schmetterlingen entpuppten, waren für die Kinder eine sehr spannende Erfahrung. Die entpuppten Schmetterlinge ließen wir zusammen mit den Kindern selbstverständlich frei. Beim Insektenturnen wurden verschiedene Bewegungen der Krabbeltiere mit großem Elan und großer Freude nachgeahmt.  Echte Ameisen konnten wir im unteren Garten des Zwergenstüble beobachten. Im Morgenkreis wurden sämtliche Fingerspiele und Lieder rund um Insekten gesungen. Die Kinder konnten nach Lust und Laune in verschiedene Bücher über Insekten aus der Stadtbibliothek reinschauen. Im Laufe des Projektes bastelten wir fleißig Insekten aus Papier und Eierkartons. Den Raum Erde versuchten wir den Kindern nahe zu bringen, indem sie sogenannte „Matschbilder“ aus Sand, Kleister, Farbpigmente und leeren  Schneckenhäusern basteln konnten. Die Kinder backten einen bunten Schmetterling aus Rührteig und ließen sich eine Raupe aus Gurken und Tomaten schmecken!

Zum Schluss des Projektes rückte die „Raupe Nimmersatt“ in den Vordergrund. Wir bastelten unsere eigene Geschichte. Wir beklebten einen Schuhkarton, nähten den Apfel, die Pflaumen und Birnen, den Kuchen, die Salami, das Törtchen etc. aus Vlies, strickten Raupe und Kokon, druckten den Text aus und legten alles in den Karton. Die Geschichte wurde im Morgenkreis vorgeführt.

Unser Kamishibai, ein Erzähltheater mit Bildern, war sehr beliebt bei den Kindern. Einige konnten die „Raupe Nimmersatt“ Geschichte sogar auswendig.

Die Kinder hatten sehr viel Spaß an diesem Projekt. Sie konnten vieles lernen und erleben. Und wir Großen freuen uns, den Kindern einiges über die Insekten beigebracht zu haben.

Zurück