Sinneserfahrung mit Farben

Unsere Wichtelfenster sahen ganz schön leer aus, nachdem wir die Osterdekoration abgenommen hatten. Nun sollte etwas Frühlingshaftes her. Wir beschlossen, die Kinder frei mit Fingerfarben gestalten zu lassen und danach aus den Kunstwerken Blumen auszuschneiden.

Erst noch etwas zögerlich mit dem Pinsel oder dem Schwamm und wenig Farbe, kamen die Kinder schließlich in Fahrt. Die Hände wurden tief in die Farbe getunkt und die Kinder bekamen Gefallen daran, die Farbe zu fühlen, zu mischen und großzügig zu verteilen. Mit konzentriertem Blick wurde sie ausgiebig auf der Haut verrieben. Das schmatzende Geräusch brachte einige Lacher mit sich. Über eine Stunde waren die Kinder mit den matschigen Experimenten beschäftigt und freuten sich sichtlich darüber.

Zurück