Bewegung

Lernen in früher Kindheit ist vor allem Lernen über (Sinnes) -Wahrnehmungen und Bewegung. Das Kleinkind setzt mit dem eigenen Körper und den Dingen seiner Umgebung und ihrer Eigenschaften auseinander.
Wen sich das Kind spielend im Raum bewegt, wenn es mit seinem Körper in Aktion tritt, bilden sich immer mehr Nervenverbindungen in seinem Gehirn, ähnlich wie die Äste eines Baumes. Je mehr Nervenverbindungen ein Kind hat, desto besser ist sein Lernvermögen.

Bewegung ist für eine gesunde Entwicklung unabdingbar. Sie wirkt sich positiv aus auf die motorische, kognitive, emotionale, soziale und sprachliche Entwicklung.

Das heißt, die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten ist untrennbar mit der gesamten Entwicklung verbunden

Musikalische Früherziehung

Einmal wöchentlich bekommt jedes Kind die Möglichkeit in Kleingruppen mit einer Musikpädagogin spielerisch musisch aktiv zu werden. Hierbei werden das Gehör des Kindes, sowie die sprachliche Fähigkeiten gefördert. 

Kreativität

Kreativ sein bedeutet in erster Linie, etwas Neues zu schaffen oder zu gestalten. Im Kleinkindbereich ist es jedoch nicht von Bedeutung, bei der Kreativität ein fertiges Endprodukt zu erschaffen, sondern vielmehr der Weg dahin. Kleinkinder erkunden ihre Welt und ihre Kreativität durch das künstlerische ausprobieren. Basteln und Malen ist im Zwergenstüble ein großer Bestandteil der Beschäftigung, denn dadurch werden auch bewusst die motorischen Fähigkeiten geschult und gefördert. Sie lernen auf spielerische Weise, wie sie mit Pappe, Kinderscheren, Pinsel, Stiften und Kleber umgehen, wie sie diese Utensilien handhaben und was man daraus alles gestalten kann. 

Wahrnehmung

„Mit allen Sinnen entdecken, erfahren und genießen wir die Welt“

Unter diesem Leitsatz steht unsere pädagogische Arbeit.

Für Kinder stellt die sinnliche Wahrnehmung den Zugang zur Welt dar.

Sie ist die Wurzel jeder Erfahrung, durch die sie die Welt verstehen können. Die Sinnesförderung ist ein wichtiger Grundstein in der Entwicklung ihres Kindes. In unserer Einrichtung arbeiten wir hierfür mit Sinneswänden, Aktionstabletts, Entdeckerflaschen und weiteren Materialien, angelehnt an die Pädagogik von Montessori. Die Kinder haben die Möglichkeit eigene Denkmuster zu erstellen und sich ihre Welt im Rahmen ihrer Interessen anzueignen.

Auch durch gezielte Angebote schulen wir die Wahrnehmungsförderung der Kinder. 

Bewegungserziehung

Durch spielerische Aktivitäten findet eine gezielte Förderung in der Grobmotorik statt.

In der Bewegung knüpft das Kind soziale Kontakte, lernt Selbständigkeit und Selbstvertrauen und setzt sich mit dem eigenen Körper und den Dingen seiner Umgebung und ihren Eigenschaften auseinander.